Rückblick Karbon-Routen-Wanderung

Foto: Karbon Route

05.07.2011 Rückblick Aktionswoche 60+

Karbon-Routen-Wanderung

Interessierte Herzogenrather Bürgerinnen und Bürger erfuhren Wissenswertes und Kurioses aus der Entstehungsgeschichte des Kohlscheider (entstanden aus „Kohle“ und „Scheet“ = Scheitel, Hügel) Bergbaus.

Frau Karin Busch vom Heimatverein Kohlscheid e.V. führte staunende Augen und gespitzte Ohren ausgehend vom Markt entlang der sog. „Karbon-Route“.

Schon zu Beginn der Wanderung wurde man gewahr, wie die heutige Pfarrkirche St. Katharina ihre Bestimmung erhielt. Es ist eine regionale Gegebenheit, dass im Stadtteil Kohlscheid Katharina, nicht wie gewöhnlich Barbara, die Schutzpatronin der Bergleute war. Dort, wo heute auf dem Vorplatz der Kirche die Stehle zu finden ist, war einst eine Kapelle.

Weiter ging es zur Oststraße und  Am Langenberg. Hier erfuhren die Teilnehmer, dass damals im Haus des heutigen Supermarktes „Fremdarbeiter“ aus anderen Städten beherbergt wurden, ehe dann zu Zeiten des 2. Weltkrieges dort ein Lazarett entstand.

Die gelenkten Blicke der Zuhörer sahen gegenüber ein gepflegtes Privathaus Ecke Oststraße/Am Langenberg. Manch einer traute seinen Ohren kaum als er vernahm, dass dieses Haus in frühen Zeiten die erste Schule Kohlscheids war.

Weitere Stationen waren Hankepank und  Kamperstraße. Im Laufe der Erzählungen erläuterte Frau Busch noch einmal die Zeit des „Eigentümer-Bergbaus“. Berichtet wurde von kleinen und kleinsten privaten Gruben. Bis heute weiß man nicht genau, wo überall genau diese Gruben sich verstecken. Man weiß nur, dass es unzählbar viele sind, die damals nicht registriert werden mussten.

Die Karbon-Routen sind mit viel Liebe zum Detail in vier Teile A bis D aufgezeichnet worden. Die heutige Tour entsprach der Route „D“. Mehr hierzu erfahren Sie unter www.Heimatverein-Kohlscheid.de oder bei Frau Busch 02407 4095.

Einen gelungenen Ausklang fand die Veranstaltung im „Café Op d´r Scheet“, dem regelmäßig offenen Treff für Bürgerinnen und Bürger 60+ jeden 2. und 4. Dienstag im Monat.  (selbstverständlich sind auch jüngere, interessierte Teilnehmer herzlich willkommen). Bei Kaffee und Selbstgebackenem wurde sich bekannt gemacht und geklönt. An dieser Stelle noch ein Hinweis auf die nächsten Termine im Café: Dienstag, 12.Juli 2011 10.00 bis 12.00 Uhr. Die folgenden Sommerferienwochen bleibt das Café geschlossen. Am 13. September 2011 eröffnet „Op d´r Scheet“ wieder die Pforten für Herzogenrather Seniorinnen und Senioren.

Das Team des Koordinationsbüros bedankt sich im Namen aller Teilnehmer herzlich bei Frau Busch und dem Heimatverein-Kohlscheid für die aufschlussreiche Tour!



© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath