Friedhofs- und Bestattungswesen -> Allgemeine Information zu den Bestattungen/Beisetzungen auf den Friedhöfen der Stadt Herzogenrath


(Erd-)Bestattungen und (Aschen-)Beisetzungen werden montags bis donnerstags zwischen 8:00 und 14:00 Uhr, freitags zwischen 8:00 und 10:30 Uhr und samstags zwischen 8:00 und 14:00 Uhr durchgeführt.

Die Bestattungstermine vergibt die Friedhofsverwaltung und werden in der Regel durch das beauftragte Bestattungsinstitut in Absprache mit den Angehörigen, den Vertretern der Religionsgemeinschaften und der Friedhofsverwaltung ausgewählt.

Vor der Beisetzung muss der Sterbefall beurkundet werden, und zwar beim Standesamt, in dessen Bezirk der Verstorbene verstarb.

Notwendige Unterlagen:

Bei Ledigen die Geburtsurkunde, bei Verheirateten das Stammbuch bzw. die Heiratsurkunde. Sollte es sich bei der verstorbenen Person um eine/n Witwe/r handeln, benötigt das Standesamt auch die Sterbeurkunde des zuerst verstorbenen Ehegatten.

Die Kosten richten sich nach der jeweils gültigen Friedhofssatzung der Stadt Herzogenrath und können unter u.g. Telefonnummer erfragt werden. Sie können die aktuelle Friedhofssatzung der Stadt Herzogenrath auch direkt durch einen Klick auf den Download-Button herunterladen.

Dort erhalten Sie auch die aktuelle Friedhofsbroschüre, die weitere, wichtige Informationen rund um die Friedhöfe der Stadt Herzogenrath enthält.

Bitte beachten Sie auch die wichtigen Datenschutzhinweise (s. Downloads).

© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath