Kinderreisepass (Beantragung / Verlust / Diebstahl)


Besitzpflicht:

Ausweispflicht innerhalb Deutschland ist erst ab dem 16. Lebensjahr.

Nur für Auslandsreisen benötigen Kinder unter 12 Jahren (auch Säuglinge) ein Ausweispapier.

Das Passgesetz bestimmt, dass Deutsche, die über eine Auslandsgrenze aus- oder einreisen, unabhängig vom Alter, grundsätzlich verpflichtet sind, einen gültigen Pass, Personalausweis oder Kinderreisepass mitzuführen haben (Passpflicht).

Für Kinderreisedokumente gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Ausstellung eines regulären Reisepasses
  • Ausstellung eines Kinderreisepasses
  • Ausstellung eines Personalausweises

Der Kinderreisepass gilt nicht für die visafreie Einreise in die USA.

Ab Vollendung des 10. Lebensjahres ist der Antrag durch das Kind persönlich zu unterschreiben.

Die Beantragung muss durch die Sorgeberechtigten gemeinsam mit dem Kind erfolgen.

Antragsteller nach Sorgerecht:

Die Ausstellung eines Passes für unverheiratete Minderjährige bedarf der Beantragung durch beide Elternteile, wenn ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht und die Eltern zusammenleben. Die Antragstellung kann durch lediglich einen Elternteil erfolgen, wenn dabei das Vorliegen des Einverständnisses des anderen Elternteils schriftlich bestätigt wird und Zweifel an der Richtigkeit dieser Angabe nicht bestehen. Die Unterschrift des anderen Elternteils wird anhand eines Personaldokumentes (Personalausweis oder Reisepass) überprüft.

Wenn beide Sorgeberechtigten getrennt leben, darf allein der den Kinderreisepass beantragen, bei dem das Kind mit Zustimmung des anderen Sorgeberechtigten lebt.

Bei alleinigem Sorgerecht:
Der Sorgerechtsbeschluss mit Rechtskraftvermerk oder eine Negativerklärung des Jugendamtes ist vorzulegen.

Bei Betreuung oder Pflegeschaft, die das Aufenthaltsbestimmungsrecht umfassen: Der Gerichtsbeschluss/die Bestallung (Bestellung einer Person zum Vormund) ist vorzulegen.

Gültigkeit:

Der Kinderreisepass ist ab Beantragung 6 Jahre gültig.

Er gilt maximal bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.

Die Überprüfung der Gültigkeit des Kinderreisepasses ist selbst vorzunehmen. Nur noch nicht abgelaufene Kinderreisepässe dürfen 6 Jahre bzw. bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängert werden.

Benötigte Dokumente

  • Geburtsurkunde
    des Kindes
  • Lichtbild
    aktuell; (35 x 45mm) Das Lichtbild muss den biometrischen Anforderungen entsprechen (Frontalbild mit geöffneten Augen - kein Halbprofil).
  • Personalausweis
    oder
  • Reisepass

der Sorgeberechtigten (meist Eltern)

Optionale Dokumente

  • Sorgerechtserklärung
    wenn nur ein Elternteil sorgeberechtigt ist
  • Urkunde über die Bestellung zum Vormund
    bei Vormundschaftsverhältnis zum Kind
  • Vollmacht
    des Sorgeberechtigten wenn nicht beide Sorgeberechtigten zur Antragsstellung erscheinen können

Benötigte Formulare

  • Einverständniserklärung zur Beantragung von Dokumenten für Kinder

Kosten/Gebühren 

  • 13,00 Euro bei Neuausstellung
  •   6,00 Euro bei Verlängerung bzw. Aktualisierung des Lichtbildes.

Zahlungsart:
bar, EC-Karte

 

 

Kinderreisepass (Verlust / Diebstahl)

Der Verlust ist vom Sorgeberechtigten umgehend persönlich der zuständigen Meldestelle oder dem Bürgerbüro mitzuteilen. Bei Fund oder dem Wiederauffinden eines (vermeintlich geglaubten) verlorenen/gestohlenen Kinderreisepasses ist dies unverzüglich mitzuteilen.

Frist: unverzüglich nach Verlust oder Diebstahl

 

Ansprechpartner / Stelle

Bürgerbüro
E-Mail: Bürgerbüro
Rathausplatz 1
52134 Herzogenrath
Telefon: 02406/83-333


Downloads

Einverständniserklärung für Ausweisdokumente 
Einverständniserklärung Erziehungsberechtigte für Ausweisdokumente
 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath