Übermittlungssperren im Melderegister


Öffentliche Bekanntmachung

Übermittlungssperren im Melderegister

Gemäß § 36 Abs.2, § 42 Abs. 3 und § 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz hat die Meldebehörde einmal jährlich die Einwohnerinnen und Einwohner durch öffentliche Bekanntmachung über die Übermittlungssperren zu unterrichten.

Sofern Sie der Weitergabe Ihrer Meldedaten bei

 - Übermittlung der Daten an das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

 - Übermittlung von Daten an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, der nicht die meldepflichte Person angehört, sondern deren Familienangehörige

 - Übermittlungen an Parteien, Wählergruppen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen

 - Übermittlung von Daten aus Anlass von Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk

 - Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage

widersprechen wollen, können Sie im Bürgerbüro einen schriftlichen Antrag stellen und ohne Angabe von Gründen eine unbefristete Übermittlungssperre im Melderegister einrichten lassen.

Formulare erhalten Sie im Bürgerbüro bzw. als Datei hier auf unserer Internetseite.

Ansprechpartner / Stelle

Bürgerbüro
E-Mail: Bürgerbüro
Rathausplatz 1
52134 Herzogenrath
Telefon: 02406/83-333


Downloads

 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath