Treffpunkt: Eurode Bahnhof in Herzogenrath-Mitte

Das Kunst- und Kommunikationszentrum in der City

Logo: Eurode Bahnhof
Im Bahnhof befinden sich folgende Einrichtungen:
  • FrauenKomm.Gleis 1
  • Forum für Kunst und Kultur
  • Nido-Restaurant
  • Kiosk
  • Fahrkartenverkauf



Am 10. März 2007 wurde das zum Kunst- und Kommunikationszentrum umgebaute Bahnhofsgebäude eröffnet. Nach 8jähriger Planungs- und Bauzeit wurde hinter der Fassade des historischen Bahnhofs ein attraktiver Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Die enge Verbundenheit mit dem niederländischen Nachbarn Kerkrade zeigt sich auch in der Namensgebung für das Gebäude: Im Juni 2009 wurde der Bahnhof zum „Eurode Bahnhof“ getauft.

Die Nutzerinnen und Nutzer des Gebäudes freuen sich auf Ihren Besuch!






Logo: Forum für Kunst und Kultur Herzogerath in der Euregio e.V.

Unter der Trägerschaft des Vereins Forum für Kunst und Kultur Herzogenrath in der Euregio entwickelt sich der Bahnhof in Herzogenrath zu einem weiteren regionalen Kulturzentrum

Vor allem als Plattform für Kunst und Künstler aus der Euregio. Mit hochkarätigen Kunstausstellungen, mit Kunstaktionen wie die KULT.TOUR 2009 oder die EURODE-KUNSTROUTE 2010 der Städte Herzogenrath und Kerkrade, mit Podiumsdiskussionen und Literaturlesungen gewinnt der so genannte EURODE Bahnhof viel öffentliche Anerkennung. Viel Beachtung fanden insbesondere zwei neue Kunstpreise: der für Belgien, die Niederlande und Nordrhein-Westfalen international ausgeschriebene EURODE Kunstpreis 2008 und der erst kürzlich vergebenen enwor-Schüler-Kunstpreis, an dem mehr als 1000 SchülerInnen aus 18 Schulen der Region mir fast 400 Arbeiten teilnahmen.

Der EURODE Bahnhof, unmittelbar am Bahnsteig des Zielbahnhofs Herzogenrath-Mitte gelegen, ist über die Euregiobahn leicht erreichbar. Das großzügig renovierte Ausstellungshaus mit einer Veranstaltungsfläche von mehr als 200 m2 wirkt edel und majestätisch: elegant dunkles Stäbchenparkett, Decken von 4,60 Meter und höher, Stuck und weite helle Räume, die durch hohe Rundbogenfenster einen Blick auf die Gleise gestatten. Nach jahrelangen Verhandlungen war es der Stadt Herzogenrath gelungen, das Gebäude von der Deutschen Bahn AG zu erwerben und nach grundlegender Sanierung konnte der Verein Forum für Kunst und Kultur Herzogenrath in der Euregio e.V. einen Teil des Gebäudes beziehen.

Das Forum für Kunst und Kultur Herzogenrath in der Euregio e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung, Erforschung und öffentliche Präsentation von Kunst und Kultur zur Aufgabe gemacht hat. Regionale und überregionale Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts steht dabei im Vordergrund.

Als gemeinnütziger Verein lebt das FORUM allein von Mitgliedsbeiträgen (aktuell gibt es gut 120 Mitglieder), von Spenden und vor allem von ehrenamtlicher,sprich unentgeltlicher Mitarbeit des Vorstands und weiterer Mitstreiter.

Vorstandsvorsitzender ist Prof. Dr. Fritz G. Rohde,emeritierter Hochschullehrer der RWTH Aachen und ebenfalls ehrenamtlicher Vorsitzender des Bundesverbandes Bildender Künstler Aachen. Stellvertretender Vorsitzender ist Peter Graf, ehemaliges Vorstandsmitglied der Sparkasse Aachen. Zuständig für die Geschäftsführung ist der niederländische Künstler Jan Weijers aus Kerkrade. Schatzmeister ist der Aachener Bankkaufmann Erich Lantin. So genanntes geborenes Vorstandsmitglied ist der Bürgermeister von Herzogenrath,Christoph von den Driesch.

Im erweiterten Vorstand tätig sind Marie-Therese Sobczyk und Dr. Manfred Fleckenstein, beide stellvertretende Bürgermeister der Stadt Herzogenrath, der Ratsherr Folker Moschel sowie der Herzogenrather Rechtsanwalt Uli Muntenbeck.

Kontakt :
Forum für Kunst und Kultur
in der Euregio e.V.
EURODE BAHNHOF
Bahnhofstraße 15
52134 Herzogenrath

www.forum-herzogenrath.eu

info@forum-herzogenrath.eu


1.Vorsitzender:
Prof. Dr. F. G. Rohde
Tel.: 0241/78375
E-Mail : fritz.rohde@gmx.de





 

Eine Idee ist Wirklichkeit geworden: das Frauen-Komm.Gleis1 im Bahnhof Herzogenrath!

Seit März 2007 gewinnen hier lang gehegte Wunschvorstellungen Gestalt: Die Räumlichkeiten des Vereins FrauenKommunikationsZentrum e.V. bieten auf der 1. Etage die Möglichkeit zu Begegnung und Austausch. Veranstaltungsräume stehen dort vielfältigen Zwecken zur Verfügung. So eignen sich die Räume durch optimale Medienausstattung und eine Küche für Seminare, Schulungen, Informationsabende oder auch für Wochenendveranstaltungen. Unterschiedliche Gruppen können in den Räumlichkeiten ihre Treffen arrangieren. Das Café-Restaurant „zeitlos“ kann auf Wunsch auch das Catering übernehmen. Soziale, kulturelle und nachbarschaftliche Initiativen finden im FrauenKomm.Gleis1 ihren Platz. Aber auch etablierte regionale Beratungsstellen für Familien, Frauen und Mädchen bieten hier ihre Hilfe an und so wurde hier regelrecht ein Beratungshaus etabliert. Durch die Vernetzung der Beratungslandschaft und durch die gute Erreichbarkeit des Bahnhofsgebäudes wird eine größere Bürgernähe geschaffen.

Verschiedene Projekte sind hier verortet: so z.B. Familien-GPS-GenderPersonalService zur Unterstützung von Familien, eine Vermittlungsstelle für haushaltsnahe Dienstleistungen, Qualifizierung von Tagesmüttern oder ein Müttercafé. Darüber hinaus gibt es einen Veranstaltungskalender, zu dem im Bereich berufliche Bildung und Kultur sowie im Freizeitbereich, z.B. Dienstagsabends vielfältige Angebote gemacht werden.

FrauenKomm.Gleis1 im Eurode Bahnhof heißt für Herzogenrath und Umgebung:

  • Begegnung und Austausch
  • Kommunikation & Vernetzung von Frauenaktivitäten
  • Unterstützung des bürgerlichen Engagements
  • berufliche Förderung von Frauen
  • ein zentraler Ort, um für Frauen neue Wege zu schaffen.



Kontakt:

FrauenKommunikationsZentrum e.V.
Bahnhofstr. 15, 52134 Herzogenrath
Tel.: 02406/979732
Homepage: www.frauenkommgleis1.de
E-Mail: info@frauenkommgleis1.de

 

 

© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath