Bewegung fördert Lebensqualität und Abwehrkräfte

Donnerstags um 9 Uhr wird in Merkstein regelmäßig spazieren gegangen

Die Broschüre zum Rundweg wird im Stadtteilbüro Merkstein in der Kirchrather Str. 180 kostenlos ausgegeben.

Das Bild zeigt Teilnehmer  an der "Initiative Frischluft"

Regelmäßig donnerstags um 09:00 Uhr bricht Heidi Klemm vom Vorplatz der Martin-Luther-Kirche in Merkstein zu einem Rundweg auf. Der Treffpunkt hat sich etabliert und hilft Seniorinnen und Senioren, den inneren Schweinehund zu überwinden und ein wenig Geselligkeit zu erleben, auch wenn es letztendlich Zweier- bis Dreiergruppen sind, die sich - in Einklang mit der aktuellen Coronaschutzverordnung - auf den Weg machen. Die Route ist nicht immer gleich, aber gerne integriert Heidi Klemm den Rundweg „Mitten in Merkstein“. Der Rundweg und der regelmäßige Spaziergang sind Teil der Initiative „Frischluft“ des Koordinationsbüros Rund ums Alter und des Stadtteilbüros Merkstein.

Aktivitäten und Begegnungen „an der frischen Luft“ stärken die Abwehrkräfte und die Psyche und sind unter Einhaltung der Abstandsregeln gegenüber geschlossenen Räumen mit geringer Ansteckungsgefahr verbunden.

Die Broschüre zum Rundweg wird im Stadtteilbüro Merkstein in der Kirchrather Str. 180 kostenlos ausgegeben. Frau Kreutz-Kullmann ist dort aktuell in der Regel montags, donnerstags und freitags erreichbar. Auf Wunsch können eine ehrenamtliche Einweisung in die Strecke und einige vorgeschlagene Bewegungsübungen vermittelt werden.

Terminabsprachen sind unter 02406-989399 oder ursula.kreutz-kullmann@herzogenrath.de möglich. Gerne können Sie auch unter der städtischen Rufnummer 02406 – 83 440 um Rückruf bitten.

Foto: U. Kreutz-Kullmann

© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath