Kinder sind in den Kitas wieder herzlich willkommen

Die Stadt Herzogenrath informiert über die Wiederaufnahme des Kita-Betriebes und der Tagespflegestellen ab dem 22. Februar 2021

Die Corona-Neuinfektionszahlen sinken. In ganz NRW sind die Kitas wieder - mit Vorbehalten – geöffnet.

Das Foto zeigt den Eingangsbereich der Kita Am Wasserturm in Merkstein.
Ab sofort können in Herzogenrath alle Kinder wieder in die Kitas und die Tagespflege kommen. „Damit alle Beteiligten über die dann geltenden Regelungen Bescheid wissen, haben wir alle Kita-Leitungen und Träger, alles Tagespflegepersonen und den Jugendamtselternbeirat entsprechend informiert“, erläutert Jugendamtsleiter Oliver Krings.

Wie der NRW-Familienminister Joachim Stamp angekündigt hat, bleibt es zunächst bei einem landesweit pauschal um zehn Wochenstunden gekürzten Betreuungsangebot und bei festen Gruppen. Der bisherige Appell an die Eltern, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen ist ab dem 22. Februar nicht mehr gültig. Es wird darauf hingewiesen, dass es keinen Automatismus für einen Regelbetrieb gibt, falls die landesweite Quote der Neuinfektionen noch in dieser Woche unter 50 gerechnet auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen sinken sollte. Seine Pläne erläuterte Stamp auch in einem Schreiben an die Eltern und Beschäftigten in der Kindertagespflege.

Wenn die Neuinfektionszahlen weiter sinken, dürfen Kita-Leitungen und Träger voraussichtlich ab dem 8. März selbst entscheiden, ob sie die Kinder wieder im vollen Umfang betreuen. Wo das für den Infektionsschutz vor Ort weiter nötig sei, dürfen Einrichtungen den Betreuungsumfang dann weiterhin um maximal zehn Wochenstunden kürzen.

Die Regelung soll zunächst bis Ostern gelten. Bevor diese Stufe in Kraft tritt, wird dann zunächst gemeinsam mit Kita-Trägern, Elternverbänden und Gewerkschaften die aktuelle Infektionsentwicklung in NRW betrachtet.

Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian: „Die kommende Woche eröffnet wieder dringend erforderliche Perspektiven in der Kindertagesbetreuung. Ich bedanke mich bei allen Eltern in unserer Stadt für ihre Solidarität und ihr Durchhaltevermögen in der Pandemie-Zeit. Ich weiß, dass die Organisation der täglichen Betreuung für viele von ihnen ein Kraftakt ist mit dem einen Ziel: dem Corona-Virus die Stirn zu bieten, um hoffentlich bald wieder zum Regelbetrieb zurückkehren zu können.“

Bei weiteren Rückfragen können sich Eltern gerne an die Kita-Leitungen und Tagespflegestellen vor Ort wenden.

Foto: Pressestelle Stadt Herzogenrath

© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath