Augenwischerei der RSK: Plausibilitätsprüfung ist KEIN Sicherheitsnachweis von Tihange 2!

Reaktorsicherheitskommission sagt selbst: Angewandte Rechenmethoden sind nicht ausreichend abgesichert!

In einer aktuellen Stellungnahme stellt die Reaktorsicherheitskommission (RSK) fest, dass die meisten bislang offen gebliebenen Fragen zur Sicherheit der Kernkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 geklärt seien. Noch nicht hinreichend abgesichert sei jedoch der Nachweis über die Eignung der Rechenmethoden zur Berechnung der Rissfelder – hierzu heißt es: „Es verbleibt jedoch die Frage bezüglich einer ausreichenden experimentellen Absicherung der Berechnungsmethoden für Rissfelder“. Diese ist jedoch eine wesentliche Voraussetzung für den Sicherheitsnachweis. Die Prüfungen und Bewertungen der RSK beziehen sich zudem nur auf Unterlagen der belgischen Atomaufsicht und des Betreibers. Demnach scheint plausibel nachgewiesen, dass die Risse schon bei der Herstellung des Reaktors vorhanden waren. „Dann hätte die Anlage erst gar nicht in Betrieb genommen werden dürfen!“, so das eindeutige Fazit des Aachener Städteregionsrates Helmut Etschenberg. „Das ist kein Nachweis der Sicherheit, das ist Augenwischerei. Man muss das Gutachten nur aufmerksam lesen! Der weitere Betrieb der Anlage ist auch weiterhin nicht zu verantworten!“, erklärt Etschenberg fassungslos.

Lesen Sie weiter
 

Städteregionsrat Helmut Etschenberg fordert von belgischer Atomaufsicht Erklärung zum Bröckelbeton.

Städteregionstag beschließt zudem Vorgehen gegen Brennelementelieferungen.

Medienberichten zufolge wird Tihange 3 „längerfristig“ vom Netz genommen. Als Ursache werden kürzlich festgestellte Konstruktionsfehler an einer sogenannten ‚Bunkeranlage‘ angeführt.

Lesen Sie weiter
 
Schulsozialarbeiterin Monika Niermann mit den Streitschlichtern der Regenbogenschule

Schulsozialarbeit in Herzogenrath wird ausgebaut

Ein Quantensprung im Bildungsbereich

Auf Antrag der Koalition von SPD und CDU in Herzogenrath hat sich der Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur in der letzten Sitzung vor der Sommerpause mit der Schulsozialarbeit an den Grundschulen in Herzogenrath befasst. Herausgekommen ist ein einstimmiger Beschluss, die Schulsozialarbeit in Herzogenrath zukünftig in Trägerschaft der Stadt Herzogenrath fortzuführen und sich für eine Erweiterung des Stundenumfangs ausgesprochen.

Lesen Sie weiter
 
Die Fertigstellung des Neubaus der Kita Bank rückt täglich näher und wird mit großer Freude erwartet.

„Jetzt ziehen wir bald in ein kleines Paradies!“

Mit großer Freude wurde das Richtfest in der Kita gefeiert

Der Neubau der Kindertageseinrichtung St. Mariä Verkündigung in Kohlscheid-Bank soll voraussichtlich Ende des Jahres den in die Jahre gekommenen Altbau ablösen. Bei strahlendem Sonnenschein zum Richtfest konnte der Fortschritt auf der Baustelle besichtigt werden.

Lesen Sie weiter
 

Machen Sie mit beim „Markt der Möglichkeiten“!

Kurzentschlossene Akteure können ihren Infostand noch anmelden

Interessierte Akteure können sich mit einem Infostand zum Markt der Möglichkeiten am 14.09.2018, ab 15.00 Uhr, August-Schmidt-Platz in Merkstein anmelden.

Lesen Sie weiter
 
Feierliche Eröffnung der CTR Europe GmbH im Technologiepark Herzogenrath

Feierliche Eröffnung der CTR Europe GmbH im Technologiepark Herzogenrath

Am 20. Juni 2018 eröffnete der südkoreanische Automobilzulieferer seinen Betrieb im TPH

Der südkoreanische Automobilzulieferer CTR Europe GmbH möchte vom Herzogenrather Technologiepark TPH aus mit der RWTH Aachen in verschiedenen Feldern Forschung und Entwicklung betreiben.

Lesen Sie weiter
 

Bundesfreiwilligendienst in der Grund – oder Förderschule

Ab sofort sind Bewerbungen möglich

Seit einigen Jahren bietet die Stadt Herzogenrath einen Bundesfreiwilligendienst in Grundschulen, seit letztem Jahr auch in der Förderschule, an. Der Dienst ist für alle Personen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, eine Möglichkeit, sich für das Allgemeinwohl zu engagieren. In der Regel dauert der Bundesfreiwilligendienst zwölf Monate und umfasst an den Herzogenrather Schulen ein Schuljahr.

Lesen Sie weiter
 

Der Herzogenrather Seniorenbeirat lädt zur „Woche der Senioren“ ein

Die Woche der Senioren findet vom 8. bis 13. Oktober 2018 statt

Alle Interessenten der Generation 60 plus sollten sich schon jetzt dieses Datum fest in ihrem Kalender eintragen.

Lesen Sie weiter
 
Bald können die "Zitronenkobolde" in die Kita Am Wasserturm einziehen.

Bald werden die „Zitronenkobolde“ in Merkstein aktiv

Im August 2018 soll der Erweiterungsbau für die 4. Gruppe fertig sein

Die städtische Kindertagesstätte „Am Wasserturm“ ist so gut nachgefragt, dass die Erweiterung um eine 4. Gruppe notwendig wurde. Geplant ist die Fertigstellung des Erweiterungsbaus im August dieses Jahres.

Lesen Sie weiter
 
Bild v.li.n.re.: Aljona Altergott und Fattaneh Afkhami übergaben den KITA-Koffer der Stadt Herzogenrath

Der KITA-Koffer – ein großer Koffer für die Kleinen

Ab sofort kann der Koffer beim städtischen Jugendamt ausgeliehen werden

Vertreter des städteregionalen Kommunalen Integrationszentrums übergaben den Kita-Koffer der Stadt Herzogenrath. Ab sofort steht er für die städtischen Kindertageseinrichtungen zur kostenlosen Ausleihe beim Jugendamt zur Verfügung.

Lesen Sie weiter
 
« zurück   -    1  |  2  |  3  |  4    -    weiter »

Aktionen











Termine

Termine, Veranstaltungen und Tipps finden Sie hier!

Lesen Sie mehrLesen Sie mehr


© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath