Rauchwarnmelderpflicht


In Nordrhein-Westfalen wurde erstmals mit Wirkung zum 1. April 2013 durch das Gesetz zur Änderung der nordrhein-westfälischen Landesbauordnung (BauO NRW) die Pflicht zur Ausstattung bzw. Installation und Sicherstellung der Betriebsbereitschaft von Rauchwarnmeldern in Wohnungen gesetzlich festgelegt.

Der neue maßgebliche § 47 Abs. 3 BauO NRW 2018 lautet wie folgt:

„In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.

Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat die unmittelbar besitzhabende Person Besitzer sicherzustellen, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.“

Ansprechpartner / Stelle

Herr Guido Claßen
Bauantäge
Raum: 323
E-Mail: Hr. Claßen
Telefon: 02406/83-342

Frau Sonja Gärtner
Bauanträge
Raum: 322
E-Mail: Fr. Gärtner
Telefon: 02406/83-347

Frau Iris Vienings
Bauanträge
Raum: 313
E-Mail: Fr. Vienings
Telefon: 02406/83-346


Downloads

 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath