Hand in Hand e.V. bietet offene Beratungszeiten

Donnerstags von 16 bis 18 Uhr

Die Beratungen finden im Pavillon am Bahnhof Herzogenrath statt.
Come in - in den Räumen des Pavillon am Bahnhof wurde ein sogenannter Ankommenstreffpunkt „Come in“ für Flüchtlinge, Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Der Verein Frauenkommunikationszentrum e.V. hat mit Unterstützung der Stadt Herzogenrath das kleine Gebäude im September 2016 in Betrieb genommen. Mit ehrenamtlicher Unterstützung und aus Spendenmitteln sowie gefördert durch das Programm KOMM AN des Landes NRW wurde die zuvor lange leer stehende Räumlichkeit als Beratungsstelle und Café eingerichtet. Im Pavillon gibt es Sitzecken, eine Teeküche, Spiele für Erwachsene und Kinder, eine Spielecke und zwei PCs, die mit einer Sprachlernsoftware und einem Office-Paket ausgestattet sind. Außerdem gibt es einen Laptop mit Druckeranschluss, dabei handelt es sich um ein Multifunktionsgerät, mit dem man auch kopieren und scannen kann.

Binnen kürzester Zeit konnte ein verlässlich sich wiederholender Wochenplan erstellt werden, in welchem die Teams der Kooperationspartner (s.u.) unterschiedliche Angebote von Menschen für Menschen machen – ehrenamtlich koordiniert durch den Vorstand des Frauenkommunikationszentrums e.V. mit regelmäßigen Planungs- und Austauschtreffen.

Hieran ist auch der Internationale ökumenische Arbeitskreis "Hand in Hand e.V." beteiligt, der donnerstags von 16 - 18 Uhr, im Pavillon am Bahnhof in Herzogenrath, Bahnhofstraße, Beratungszeiten anbietet.

Datum:22.04.2020

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath