Entsorgung von Abfällen im Zusammenhang mit Covid-19-Infektionen

Empfehlungen des RKI und des Bundesumweltministeriums (BMU)

Private Haushaltungen, bei denen eine Corona-Virus-Infektion oder eine begründete Quarantäne-Situation besteht, sollen alle Abfälle als Restmüll entsorgen.

Die Aufrechterhaltung der Entsorgungssicherheit und der Schutz der Mitarbeiter*innen und Bürger*innen hat für die Stadt Herzogenrath und die RegioEntsorgung AöR oberste Priorität.

Bisher sind lt. BMU zwar keine Fälle bekannt, bei denen sich Personen durch Berührung von kontaminierten Oberflächen mittels Kontaktinfektion angesteckt haben. Dennoch ist dieser Übertragungsweg - so das BMU - nicht auszuschließen.

Für private Haushalte,in denen infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 in häuslicher Quarantäne leben, wird vom BMU daher empfohlen:

- Neben dem Restmüll sollen auch Verpackungsabfälle (Gelber Sack/Gelbe Tonne), Altpapier und Biomüll über die graue Restabfalltonne entsorgt werden.

- Sämtliche Abfälle sollen nur in stabilen, möglichst reißfesten und anschließend fest zugeschnürten Abfallsäcken in die Restabfallbehälter gegeben werden.

- Dies gilt insbesondere für Abfälle mit Körpersekreten von infizierten Personen (z.B. benutzte Papiertaschentücher oder Mund-Nasen-Schutz etc.). Einzelgegenstände wie Taschentücher deshalb nicht lose in den Abfallbehälter werfen.

- Abfallsäcke sollten möglichst sicher verstaut werden, so dass vermieden wird, das z.B. Tiere Müllsäcke aufreißen und mit dem Abfall in Kontakt kommen oder dadurch Abfall verteilt wird.

- Glasabfälle und Pfandverpackungen sowie Elektro- und Elektronikgeräte, Batterien und Schadstoffe dürfen auch weiterhin nicht über den Restmüll entsorgt werden.

Für alle privaten Haushalte, in denen keine infizierten Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 leben, gilt weiterhin uneingeschränkt das Gebot der Abfalltrennung und es ändert sich bei der gewohnten Abfallentsorgung nichts.

Den Empfehlungen des RKI und des BMU kann im Einzelfall dadurch nachgekommen werden, dass neben dem Restmüllgefäß am Abfuhrtag zusätzliche amtlich zugelassene Restmüllsäcke der RegioEntsorgng AöR bereitgestellt werden.

Die Restabfallbehälter werden zurzeit wie gewohnt gem. Abfallkalender 2020 geleert.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der RegioEntsorgung AöR unter Tel.: 02403 / 555 0 666 gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Auch die AWA-Abfallberatung hilft gerne weiter, Tel.: 02403 / 8766-353.

Datum:26.03.2020

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath