Ohne Jugend ist kein Staat zu machen!

Politik und Verwaltung stehen schon früh auf dem Stundenplan

Schülerinnen und Schüler des Herzogenrather Gymnasiums beschäftigen sich im Unterricht mit dem Thema „Kommunalpolitik“. Dabei stand auch ein Besuch im Rathaus bei Bürgermeister Christoph von den Driesch auf dem Programm.

Fünftklässler des städtischen Gymnasiums im Alter von 10 bis 11 Jahren besuchten gemeinsam mit ihrer Politiklehrerin, Annika Rau, das Rathaus. Dort wurden sie von dem Verwaltungschef im großen Sitzungssaal empfangen. Von der vieldiskutierten Politikverdrossenheit Jugendlicher war hier keine Spur. Bereits in jungen Jahren wird im Unterricht an der Schule das Interesse an der Kommunalpolitik geweckt. So stand auch der Besuch im Rathaus auf dem Stundenplan. Bei dieser Gelegenheit sollten die Schüler nicht nur Informationen zu Politik und Verwaltung aus erster Hand erhalten, sondern auch die Möglichkeit haben, den Bürgermeister zu befragen.

Christoph von den Driesch hat Jura studiert und seine Laufbahn im öffentlichen Dienst als Beigeordneter bei der Stadt Baesweiler begonnen. Später wechselte er als Beigeordneter nach Herzogenrath und hat hier seit dem Jahr 2008 das Amt des Bürgermeisters inne. Am 13. September 2020 stellt er sich nicht zur Wiederwahl und wird zukünftig in der Privatwirtschaft tätig.

Von den Driesch erläutert den Schülern anhand einer Folienpräsentation die Strukturen der kommunalpolitischen Arbeit und eröffnet anschließend die Fragerunde. Fragen, wie: Stehen Sie im September als Bürgermeister zur Wiederwahl?, Nutzen Sie soziale Medien in der Verwaltung? Haben Sie viele Termine? Was tun Sie für die Umwelt oder: Was war Ihre schwierigste Entscheidung und welcher ist ihr Lieblingsplatz im Rathaus? wurden vom Bürgermeister gerne ausführlich beantwortet. Dabei stellt er klar heraus: „Die Kommunalpolitik ist sehr vielfältig, hat viele Facetten und macht mir sehr viel Spaß. Es ist wichtig, dass junge Menschen sich für unsere Stadt engagieren, denn ohne Jugend ist kein Staat zu machen!“

Foto: Petra Baur

Datum:15.01.2020

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath