Orlando Festival 2019: Es lebe die Variation!

Veranstaltungen vom 08. bis 18. August 2019

Musiker aus aller Welt gestalten das 38. Orlando Festival vom 8. bis 18. August mit 45 Konzerten in unserer Grenzregion. Die Abtei Rolduc in Kerkrade ist Zentrum des Festivals, dort kann man täglich Konzerte, Meisterkurse und Workshops besuchen. Die zehn Abendkonzerte finden statt in Rolduc, im Theater Kerkrade, in der St. Jans Kirche in Maastricht und in der Klosterbibliothek Wittem. Jeden Tag gibt es außerdem um 16.30 in der Abtei Rolduc in Kerkrade ein besonderes Nachmittagskonzert.

Das Programm kennzeichnet sich durch eine Vielfalt von Musik aus vier Jahrhunderten, angefangen von Vivaldi, Telemann und Bach bis hin zu Uraufführungen, von bekanntem bis unbekanntem Repertoire, mit vielen Überraschungen. Es gibt Solowerke und intime Kammermusik, und es werden auch symphonische Werke von Max Reger (das selten gespielte Violinkonzert!), Alexander Zemlinsky und Alban Berg in Bearbeitungen für Ensemble zu hören sein. Sopransolistin ist Anna Lucia Richter. Kammermusik von u.a. Mozart, Beethoven, Schubert, Brahms, Mendelssohn, Schumann, Tschaikowsky, Borodin, Grieg, Chopin, Schostakowitsch, Bartók und Messiaen.

Der Holländische Komponist Hans Kox (1930-2019) steht zentral, von ihm können sie vierzehn Kammermusikwerke hören. Besondere Akzente sind das Quintett von J.N. Hummel und eine neue kammermusikalische Bearbeitung von der Prager Symphonie von Mozart. Fast alle Orlando Musiker können sie hören im Schlussprogramm wenn die Gruppo Montebello auftritt. Die Konzertreihe wird mitgestaltet von aufstrebenden internationalen Talenten.

Das Orlando Festival 2019 bietet vieles, was auch 'Kenner und Liebhaber' angenehm überraschen wird!

Infos & Tickets

www.orlandofestival.nl<http://www.orlandofestival.nl>

www.orlando-festival.com<http://www.orlando-festival.com>

 

Datum:12.04.2019

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath