Das Foto zeigt die TeilnehmerInnen an dem Vorbereitungsseminar des Jugendamtes

Kindern eine neue Chance geben

Neue Erziehungsstellenpaare wurden ausgebildet

Weitere interessierte Bewerberfamilien können sich bei den Jugendämtern melden.
Die Erziehungsstellenberater der Jugendämter Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath und des Amts für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen bildeten gemeinsam mit der Referentin, Frau Alexandra Schauffelberger, fünf neue Erziehungsstellenpaare aus. Die Bereitschaft, ein fremdes Kind in die eigene Familie aufzunehmen, bietet die Möglichkeit, persönliche Lebenswerte umzusetzen und damit Kindern aus der Städteregion Aachen eine neue Chance zu geben.

Die Schulung erstreckte sich über 4 Abendtermine, in denen entwicklungspsychologische Aspekte, recht-liche Grundlagen der Pflegeelternschaft und die Methodik bei der Vermittlung von Pflegekindern besprochen wurden. Den Abschluss bildete ein Wochenende in intensiver persönlicher Arbeit.

Gerade diese wichtige Auseinandersetzung mit der Bereitschaft, ein Erziehungsstellenkind aufzunehmen, muss gut bedacht sein. Hierdurch wird der Grundstein für eine pflegekindfördernde Beziehung gelegt.

Die ganz individuellen Erwartungen und Fähigkeiten aller Familienmitglieder standen im Mittelpunkt.

„Wir freuen uns, auf so stark engagierte und qualifizierte Erziehungsstellen zurückgreifen zu können”, sagen die Mitarbeiter der Jugendämter.

Weitere interessierte Bewerberfamilien mit einem pädagogisch ausgebildeten Elternteil (oder auch allein-stehende Personen mit einer pädagogischen Ausbildung) können sich unter 02406/83515 (Ingrid Breuer), 02403/71469 (Markus Eßer), 0241/51985134 (Carla Steinbeck) und 02404/50340 (Sabine Weller) melden.

Foto: Alexandra Schaufelberger

 

 

Datum:09.09.2020

Pressearchiv

FilterungArtikelsuche von

bis



 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath