Eurode - Auf dem Weg zur ersten europäischen Stadt -

EURODE

Bild: Logo Eurode Herzogenrath-Kerkrade
Das Wort bzw. die Buchstabenkombination "EURODE" wurde geschaffen aus "EU", was für das vereinigte Europa oder die europäische Union steht, die insbesondere auch mittels grenzüberschreitender Zusammenarbeit durch Kommunen Gestalt annehmen muß, und "Rode", das für die gemeinsame Geschichte der Städte Herzogenrath und Kerkrade (Homepage: Kerkrade.nl) im "Land von s´Hertogenrode" steht.

Geschichte des "Landes von Rode"

Ab dem 12.Jahrhundert haben Kerkrade und Herzogenrath auf der verwaltungsmäßigen Landkarte eine Einheit gebildet. Diese Karte war ein besonders kompliziertes Flickwerk, das sich ständig dadurch änderte, dass Herzogen, Grafen und andere Grandseigneurs die verwaltungsmäßigen Rechte über Ortschaften und Gebiete verkauften, beim Würfelspiel verspielten, als Hochzeitsgeschenk verschenkten, mittels Kriege verspielten oder durch Erbschaften von Verwandten das Eigentum daran erlangten. Kerkrade und Herzogenrath blieben als Land von s´Hertogenrode aber durch diese unruhigen Jahrhunderte hindurch vereint.

Nachdem Napoleon in Waterloo besiegt worden war, fiel das Land von s´Hertogenrode auseinander. Im Jahre 1815 mit dem Wiener Kongress wurden aus dem Handgelenk heraus neue Grenzen gezogen. Die Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland wurde quer durch das Land von s´Hertogenrode gezogen. Der gleiche Dialekt, die gleiche Kultur, die vielen familiären Beziehungen und die sozialen Kontakte haben aber weiterhin Bestand gehabt.

Stadt Kerkrade

http://www.kerkrade.nl/site/load.php?page=461

Film über Eurode

http://www.kerkrade.nl/site/load.php?page=763&item=4312

 

 

 

© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath