Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge nach BauGB / KAG NRW


Die Städte und Gemeinden sind gesetzlich verpflichtet, für die erstmalige ordnungsgemäße Herstellung oder die spätere Erneuerung bzw. Verbesserung einer vorhandenen Straße Beiträge nach den Vorgaben des Baugesetzbuches (BauGB) oder des Kommunalabgabengesetzes (KAG NRW) von den Anliegern zu erheben.

Vorhandene Straßen, die bei einem Ausbau erweitert oder verbessert werden, werden nach dem KAG des Landes NRW in Verbindung mit der Ausbaubeitragssatzung der Stadt Herzogenrath veranlagt.

Bei erstmalig herzustellenden Straßen erfolgt die Veranlagung nach dem BauGB sowie der zugehörigen Erschließungsbeitragssatzung der Stadt Herzogenrath.

Anfragen zu Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen werden gerne telefonisch und schriftlich entgegengenommen.

Die Satzung der Stadt Herzogenrath über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen nach BauGB und die Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 8 des KAG NRW (Straßenausbaubeiträge) stehen Ihnen nebenstehend als kostenloser Download zur Verfügung.

Ansprechpartner / Stelle

Herr Andreas Mahr
Erschließungs- und Straßenausbaubeiträge
Raum: 1.14
E-Mail: Hr. Mahr
Telefon: 02406/83-6114


Downloads

 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath