März 2020

Wilhelm Schürmann im KUNSTHAUS EURODEBAHNHOF Herzogenrath

Am 1. März 2020 eröffnet das FORUM FÜR KUNST UND KULTUR HERZOGENRATH IN DER EUREGIO eine Ausstellung mit neuen Arbeiten des Fotografen und Sammlers zeitgenössischer Kunst Wilhelm Schürmann, bekannt durch Einzelausstellungen u. a. in Paris, Wien, Salzburg, Hamburg, Bremen, Hannover, Köln und Frankfurt am Main und durch Werke, die u.a. im New Yorker Museum of Modern Art, im Getty Museum, im Art Institute Chicago, in der Sammlung Ludwig oder im Museum Folkwang zu finden sind.

In der Ausstellung „Vorort“ präsentiert Wilhelm Schürmann aktuelle Aufnahmen von Szenarien, die er „vor Ort“ in der Nachbarschaft seines eigenen Wohnorts Kohlscheid und Umgebung gemacht hat.: Charakterbilder, denn seine Fotografien eines Hauses erzählen stets auch Geschichten über die Menschen darin. Und das, ohne den Menschen zu zeigen: Ein Ort, eine Maschine, ein eigenwilliger Häusergiebel zeugen von seiner Präsenz. „Selbstgestrickte Architektur“ nennt Wilhelm Schürmann diese Details, die aus Einheitsbauten individuelle Gebäude machen, ihnen eine ganz eigene Physiognomie verleihen, sodass – wie Schürmann es ausdrückt – „die Dinge ein Gesicht bekommen“.

Vernissage am 1. März 2020, 12:00 Uhr

Im Kunsthaus Eurode Bahnhof

52134 Herzogenrath, Bahnhofstraße 15

Öffnungszeiten: Di-Sa 15:00-18:00, So 11:00-14:00

Ausstellungsdauer 1.3. – 5.4.2020

www.forum-herzogenrath.eu

 

Datum:01.03.2020 - 05.04.2020 | ganztags
Kategorie: Freizeit und Kultur
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath