Februar 2020

Frauenfilmabend

Die jüngste Tochter einer Bäuerin in Bayern scheint krank zu sein. Es geht ihr nicht gut, sie ist kleiner als die anderen, klagt immer über Kopfschmerzen. Niemand kann ihr helfen, will ihr helfen. Sowohl von der Familie, dem sozialen Umfeld als auch von Ärzten und dem Krankenhaus wird sie nicht ernst genommen. Nach Jahren wird dann doch ein Gehirntumor diagnostiziert, als es fast zu spät für eine Behandlung ist. Die Mutter kämpft hartnäckig und beharrlich für eine Behandlung ihrer Tochter und vor Gericht für Schadensersatz. Sie selbst musste in einem Missbrauchsskandal ebenfalls ein Gerichtsverfahren durchleben. Die Verfilmung einer wahren Geschichte.

D 2016, 89 Min.

Veranstaltungsort:
FrauenKomm.Gleis1, Bahnhof Herzogenrath, 1. Etage, 02406 979732,info@frauenkommgleis1.de

Datum:18.02.2020 | 19:30 Uhr - 22:30 Uhr
Kategorie: Freizeit und Kultur
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath