Abfallentsorgung -> Wissenswertes rund um das Thema Abfall (Überblick)


Der Zweckverband Entsorgungsregion West (ZEW) startete am 16. Januar 2020 zusammen mit der AWA Entsorgung GmbH eine verbandsweite Informations- und Sensibilisierungskampagne "#wirfuerbio".

Die Botschaft der Kampagne lautet: "Kein Plastik in die Biotonne (auch keine kompostierbaren Bioabfalltüten aus Kunststoff)".

Als erster Schritt der Öffentlichkeitskampagne wurden an über 100 Standorten in der Region Aachen und Düren Großflächenplakate gezeigt. Das Kampagnenmotiv ist eine ältere Dame, die augenzwinkernd, aber mit erhobenem Zeigefinger vor Fehlwürfen in der Biotonne warnt.

Zeitgleich verlieh ein Radiospot der „Oma“ auf den Sendern Antenne AC und Radio Rur eine energische Stimme. Wer diese Botschaft einmal hören möchte, wird auch auf der Homepage und beim Facebook-Auftritt der AWA GmbH und auf der Homepage des ZEW fündig.

In Baesweiler und in vielen weiteren Städten und Kommunen des Zweckverbandes, so auch in Herzogenrath, hängen Plakate in den Rathäusern und öffentlichen Gebäuden und liegen Info-Broschüren und Tonnenaufkleber zur Mitnahme bereit.

Mit der der Kampagne „#wirfuerbio: Kein Plastik in die Biotonne (auch keine kompostierbaren Bioabfalltüten aus Kunststoff!) wollen ZEW und AWA zunächst die Bürgerinnen und Bürger für die wachsenden Probleme der Bioabfallaufbereitung sensibilisieren.

Großen Anlass zur Sorge geben die zunehmenden Fehlwürfe in den Biotonnen der Region: Bei Untersuchungen der Anlieferungen des Bioabfalls in den Anlagen wurden bis zu 16% Plastiktüten, Verpackungen, Glas und Restabfälle je Anlieferung festgestellt. Dieser untergemischte Fremdmüll kann nachträglich aus dem nassen und klebrigen Material maschinell nicht herausgeholt werden – und eine händische Sortierung in der Anlage ist schlicht nicht zumutbar und auch nicht zugelassen.

Mit der Zerkleinerung und anschließenden Verarbeitung des Bioabfalls gelangen die Fehlwürfe als Plastikfetzen, Glasscherben und andere Fremdanteile in den Kompost. Diese müssen mit großem Aufwand, hohen Kosten und erheblichem Verlusten an fertigem Kompost ausgesiebt werden.

Wieder mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gehört deshalb, dass in den Biotonnen der Region ein wertvoller Rohstoff eingesammelt wird – unser Bioabfall. Die AWA GmbH verarbeitet ihn im öffentlichen Auftrag zu Biogas und Kompost. Aus Biogas wird Energie gewonnen, der Kompost wird als Bodenverbesserer und Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt. Der Kompost muss dafür den strengen Kriterien der Bundesgütegemeinschaft Kompost genügen. Und unbedingte Voraussetzung für gute Kompostqualität ist, dass der Bioabfall bereits in der Küche und der Biotonne sorgfältig getrennt von anderem Müll gesammelt wird.

Deshalb ist der ZEW zusammen mit der AWA GmbH zuversichtlich, durch die Informationskampagne eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen. Das wachsende Umweltbewusstsein vor allem der Jüngeren, so hoffen alle Beteiligten, kann dazu beitragen, die Biotonne wieder zu einer „Bio-Wertstofftonne“ zu befördern.

Zusätzliche Informationen zur Kampagne findet man unter www.wirfuerbio.de/awa auf der landing-page der AWA Entsorgung GmbH.

Die Abfallberatung der AWA GmbH steht telefonisch unter 02403/8766-353 und schriftlich unter abfallberatung@awa-gmbh.de mit Informationen zur Verfügung.

Foto: ZEW/AWA GmbH     

Nachfolgend erhalten Sie kurze Auskünfte zu den einzelnen Abfallbereichen.

Sollten Sie weitergehende Informationen oder Formulare benötigen, wenden Sie sich bitte unmittelbar an das zuständige Kommunalunternehmen RegioEntsorgung AöR, bei Fragen zur Abfuhr der Gelben Säcke/Gelben Tonnen bitte ausschließlich an die Schönmackers Umweltdienste GmbH.

Die Abfuhrtermine für die verschiedenen Abfälle entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender für Ihren Bezirk.

Die angegebenen Gebühren gelten im Jahr 2020.

> Abfuhr:

Die Abfuhrbezirke entnehmen Sie bitte dem aktuellen Straßenverzeichnis Ihres Abfallkalenders. Die Abfuhr beginnt um 06:00 Uhr morgens. Können Entsorgungsfahrzeuge nicht wenden (z.B. wegen Bauarbeiten, bei Stichwegen) und in Privatstraßen, sind die Abfallbehälter, Abfallsäcke und das Sperrgut an die nächste befahrbare Straße zu bringen.

> Abfallbehälter (außer Gelbe Säcke/Gelbe Tonnen):

Bestellungen/Änderungen bei den Abfallbehältern nimmt ausschließlich die RegioEntsorgung AöR entgegen (Tel.: 02403 / 555 0 666 oder online: www.regioentsorgung.de). Änderungen bei den grauen Restabfallbehältern/grünen Biotonnen müssen vom Grundstücks- oder Wohnungseigentümer bzw. von der beauftragten Hausverwaltung beantragt werden.

> Altkleidercontainer der RegioEntsorgung AöR im Stadtgebiet Herzogenrath

Das Kommunalunternehmen RegioEntsorgung AöR hat an insgesamt 46 Standorten im Stadtgebiet Herzogenrath Altkleidercontainer aufgestellt.

In die Altkleidercontainer dürfen neben den Altkleidern/Alttextilien auch eingefüllt werden: Bettwäsche, Decken (auch Federbetten), Gardinen, Gürtel, Handtücher, Kopfbekleidung, Pelze / Kunstpelze, Sitzauflagen, Schuhe (Paarweise gebunden), Spielzeug aus Textilien (auch Plüschtiere), Tischdecken

Nicht in die Container gehören: Gummi und Schaumstoffmatten, stark verdreckte und nicht mehr tragfähige Kleidung, Restmüll, Teppiche, Zelte.

Die aktuellen Standorte der kommunalen Altkleidercontainer der RegioEntsorgung AöR stehen Ihnen in einer Übersicht nebenstehend zum kostenlosen Download zur Verfügung und gleichfalls auf der Homepage der RegioEntsorgung AöR (www.regioentsorgung.de) zur Einsicht bereit.

Selbstverständlich ist auch weiterhin die kostenlose Abgabe von Altkleidern auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR, Eygelshovener Straße 69 A, Herzogenrath, während der allgemeinen Öffnungszeiten des Wertstoffhofes, möglich.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RegioEntsorgung AöR unter Tel.: 02403 / 555 0 666 sowie der AWA-Abfallberatung unter Tel.: 02403 / 8766-353, jederzeit gerne für Auskünfte zur Verfügung.

> Altpapiersammlung / Blaue Tonne und Bündelsammlung:

Für Zeitschriften, Kartonagen, Packpapier, Pappe, in Kartons verpackt, gebündelt oder in der Blauen Tonne. Bitte verzichten Sie grundsätzlich darauf Bündel bereitzustellen und nutzen stattdessen den kostenlosen Altpapierbehälter der RegioEntsorgung AöR. So ist das Altpapier vor Wind und Regen geschützt und das Stadtbild leidet bei schlechtem Wetter nicht darunter.

Um- und Abbestellungen der Blauen Tonne sind direkt bei der RegioEntsorgung AöR, Tel. 02403 / 555 0 666, per E-Mail an info@regioentsorgung.de oder unter www.regioentsorgung.de vorzunehmen.

> Bauteilbörse Herzogenrath:

Zur Verwertung und Aufbereitung von gebrauchten Bauteilen aus dem Küchen, Sanitär- und Elektrobereich. Kontaktaufnahme: Im Straßer Feld 12, 52134 Herzogenrath, Tel. 02406 / 79710, Fax: 02406 / 925244, Bürozeiten: Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr,

Lager-Öffnungszeiten, An der Rennbahn 2: Die Öffnungszeiten werden bald von der Recyclingbörse Herzogenrath bekannt gegeben (Telefon: 02406 / 66 57 893, Fax: 02406 / 66 57 891).

> ELC Alsdorf-Warden (ehemalige Mülldeponie):

Für Hausmüll, Bauschutt, Sperrgut, Haushaltsgroßgeräte, Elektrogeräte etc., den Sie zusätzlich zu der städtischen Abfuhr entsorgen möchten. Die Kosten richten sich nach den zu entsorgenden Gegenständen. Die Abgabe von Elektroaltgeräten, Altpapier und Dispersionsfarben ist für private Haushalte generell kostenlos.

Kontaktaufnahme: Mariadorfer Straße 2, 52249 Eschweiler, Tel. 02403 / 8766-353, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr, Samstag von 08:00 bis 16:00 Uhr (www.awa-gmbh.de).

> Elektroschrott:

Aufgrund von Brandgefahr erfolgt am Schadstoffmobil keine Annahme mehr von Elektrokleingeräten. Bitte nutzen Sie hierfür die Depotcontainer im Stadtgebiet (Standorte siehe Abfallkalender) oder die kostenlose Abgabemöglichkeit aller Geräte auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR in Herzogenrath-Mitte. Bitte stets Akkus und Batterien aus den Geräten entnehmen.

- Lithium-Ionen-Batterien: Ausschließlich Entsorgung am ELC in Alsdorf-Warden möglich! Fragen? -> AWA-Abfallberatung unter Tel.: 02403 / 8766-353.

 - Elektrogroßgeräte: 

Kostenlose Abholung nach Anmeldung bei der RegioEntsrgung AöR (Tel.: 02403 / 555 0 666 oder online: www.regioentsorgung.de). Zudem kostenlose Abgabe auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR möglich.

 > Gelber Wertstoffsack / Gelbe Tonne:

Für Verkaufsverpackungen mit oder ohne den "Grünen Punkt" aus Kunststoff, Aluminium, Verbundstoffen, Weißblech (restentleert, nicht gespült).

Die Bezugsstellen für die Gelben Säcke zur Entsorgung der Verkaufsverpackungen entnehmen Sie bitte Ihrem Abfallkalender oder finden Sie nebenstehend unter "Downloads".

Um- und Abbestellungen von Gelben Tonnen sind direkt bei der Schönmackers Umweltdienste GmbH, Industriestr. 15-19, 52457 Aldenhoven, Tel.: 0800 / 888 43 73 (E-Mail: DSD-KreisAachen@schoenmackers.de) oder online unter www.schoenmackers.de vorzunehmen.

Hinweis:

Für die Anlieferung von gebrauchten Verkaufsverpackungen (mit oder ohne "Grünen Punkt") auf dem Wertstoffhof ist die Nutzung von Gelben Säcken nicht zwingend erforderlich. Sie können Ihre Verkaufsverpackungen auch in haushaltsüblichen transparenten Abfallsäcken oder lose in Behältern zum Umfüllen anliefern (die Umleerbehälter sind dann vom Anlieferer wieder mitzunehmen, sofern diese nicht ebenfalls auf dem Wertstoffhof entsorgt werden können).

> Glascontainer:

Für Glasabfälle (nur Behälterglas, keine Glasscheiben, Drahtglas oder Keramik). Zur Vermeidung von Lärmbelästigung der Anwohner dürfen die Glas-Container nur werktags in der Zeit von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr benutzt werden (Standorte siehe nebenstehend unter "Downloads" oder unter www.regioentsorgung.de).

> Graue Restabfalltonne:

Für Restabfälle, die nicht in eine der anderen Tonnen und Sammlungen gehören. Die Gebühren betragen im Jahr 2020:

für die 60 l-Tonne:                  155,76 EUR
für die 120 l-Tonne:                 311,52 EUR
für die 240 l-Tonne                  623,04 EUR
für den 1.100 l-Container:     2.856,48 EUR

Mit den vorgenannten Gebühren sind alle regulären Abfallentsorgungsleistungen der RegioEntsorgung AöR, der Stadt Herzogenrath und des Zweckverbandes Entsorgungsregion West (ZEW) abgegolten.

Bei vorübergehendem Mehrbedarf können die von der RegioEntsorgung AöR zugelassenen grauen Säcke für Restabfall (3,00 EUR/Stück) oder die Abfallsäcke für Laubabfälle aus Papier (2,80 EUR/Stück) benutzt werden. Die Bezugsstellen hierfür entnehmen Sie bitte Ihrem aktuellen Abfallkalender oder können unter www.regioentsorgung.de eingesehen werden.

Um- und Abbestellungen von grauen und grünen Abfallbehältern sind vom Eigentümer des Grundstücks/der Wohnung bzw. von der beauftragten Hausverwaltung direkt bei der RegioEntsorgung AöR (Tel.: 02403 / 555 0 666 oder online: www.regioentsorgung.de) vorzunehmen.

> Grüne Biotonne:

Für Grünschnitt, Kaffeesatz und Filtertüten, Teebeutel, Gemüse- und Obstabfälle, Eier- und Nussschalen, rohe und gekochte Speisereste, Schnittblumen Topfpflanzen, Erde aus Blumentöpfen und Balkonkästen etc. (nicht Einstreu für Tierkäfige und Katzentoiletten).

Für eine grüne 120 l-Biotonne werden Benutzungsgebühren in Höhe von 33,-- EUR/Jahr erhoben.

Um- und Abbestellungen von grauen und grünen Abfallbehältern sind vom Eigentümer des Grundstücks/der Wohnung bzw. von der beauftragten Hausverwaltung direkt bei der RegioEntsorgung AöR (Tel.: 02403 / 555 0 666 oder online: www.regioentsorgung.de) vorzunehmen.

> Grünschnitt(straßen)sammlung:

Für sperrige Pflanzenabfälle, z.B. Strauch-, Hecken- und Baumschnitt, Reisig und Laub. Die grundstücksbezogene Grünschnittsammlung erfolgt 6 mal im Jahr. Hecken- und Baumschnitt ist auf 1 m Länge zu kürzen und mit kompostierbarer Kordel gebündelt am Abfuhrtag am Straßenrand gut sichtbar zur Abholung bereitzustellen.

Kleinere Grünabfälle können auch in geeigneten offenen Behältnissen (Spiesbütten, Körbe, Kartons; bleiben nach der Entleerung stehen) zur Abfuhr bereitgestellt werden.

Wichtiger Hinweis:

In handelsüblichen Plastiksäcken eingefüllte Grünabfälle werden nicht abgefahren (auch keine unverschlossenen Abfallsäcke!!!). Bitte stellen Sie deshalb bei der Grünschnitt-/Bündelsammlung keine gefüllten Plastiksäcke (offen oder verschlossen) zur Abholung bereit!

Für vorübergehend mehr anfallende kleinteilige Grünschnittabfälle dürfen nur die von der RegioEntsorgung AöR amtlich zugelassenen und besonders gekennzeichneten Laubsäcke benutzt werden, die zu einem Preis von 2,80 €/Stück erworben werden können (unter anderem im Rathaus – Infothek, siehe auch Abfallkalender).

Bündel und offene Behältnisse dürfen jeweils nicht mehr als 25 kg wiegen. Es darf max. 1,5 m³ Grünschnitt pro Sammlung bereitgestellt werden.

Die Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte Ihrem aktuellen Abfallkalender. Weitere Informationen unter Tel.: 02406 / 555 0 666 oder online unter http://www.regioentsorgung.de.de.

> Grünschnittsammelcontainer im Stadtgebiet:

Für Gartenabfälle, Strauch-, Baum-, Hecken-, Rasenschnitt und Laub. In der Vegetationszeit von April bis November können an 6 Standorten im Stadtgebiet Herzogenrath jeweils wechselnd alle 14 Tage samstags kostenlos Grünabfälle abgegeben werden.

Die Abgabemenge ist auf 1,5 m³ pro Haushalt begrenzt.

Die Standorte sowie Standzeiten der Container entnehmen Sie bitte Ihrem aktuellen Abfallkalender.

Sollten Sie darüber hinausgehenden Entsorgungsbedarf haben, besteht die Möglichkeit, den Grünschnitt über die Kompostierungsanlage in Würselen zu entsorgen (weitere Informationen siehe: www.awa-gmbh.de).

> Kompostierungsanlage/Biovergärungsanlage Würselen:

Außerhalb der Termine für die Grünschnittsammlungen und Biomüllabfuhr besteht jederzeit die Möglichkeit, Gartenabfälle bei der Kompostierungs-/Biovergärungsanlage Würselen abzugeben.

Die Kosten hierfür betragen bei haushaltsüblichen Mengen bis 0,5 m³ pro Anlieferung pauschal 3,00 Euro, bis 1,0 m³ pauschal 6,00 Euro und bis 1,5 m³ pauschal 9,00 Euro.

Kontaktaufnahme: Am Weiweg 40, 52146 Würselen (nahe Abhollager Pallen), Tel. 02403 / 8766-353,

Öffnungszeiten:

März-Oktober: Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 15:30 Uhr, Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr und Samstag von 08:30 bis 16:00 Uhr

November-Februar: Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:30 Uhr, Samstag von 08:30 bis 14:00 Uhr. Weitere Informationen unter http://www.awa-gmbh.de.

> Recyclingbörse Herzogenrath:

Zur Verwertung und Aufbereitung von Möbeln, Haushalts- und Gebrauchsgegenständen sowie Bekleidung. Die Abholung von Möbeln ist nach Terminabsprache möglich. Kontaktaufnahme: Im Straßer Feld 12, 52134 Herzogenrath, Tel. 02406 / 79710, Fax: 02406 / 925244, Bürozeiten: Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr, Lager-Öffnungszeiten, An der Rennbahn 2: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr

> Sammlung und Verwertung von CD’s und DVD’s:

Gesammelt werden CD’s und DVD’s allerdings nur ohne Papier und Kunststoffhüllen.

Ab sofort können Sie ihre nicht mehr genutzten oder unbrauchbaren CD’s / DVD’s u. a. an folgenden Sammelstellen kostenlos abgeben:

- auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR aus dem Gelände des Bauhofes der Stadt Herzogenrath, Eygelshovener Straße 69 A, während der Öffnungszeiten des Wertstoffhofes (Di. 08:30 - 12:00 Uhr, Do. 15:30 - 19:00 Uhr, Sa. 08:30 - 13:30 Uhr),

- in fast allen Rathäusern im Verbandsgebiet des ZEW während der allgemeinen Öffnungszeiten, so auch im Foyer des Rathauses der Stadt Herzogenrath,

- am Entsorgungs- und Logistik-Center (ELC) Alsdorf-Warden (ehemals Zentralmülldeponie Alsdorf-Warden).

Bitte denken Sie stets daran, persönliche oder andere vertrauliche Daten auf Ihren CD’s/DVD’s vor Abgabe unlesbar zu machen (z. B. mit einem Schlüssel von der Mitte bis zum Rand tiefe, breite Kerben auf die Labelseite (bedruckte Seite) der CD/DVD ziehen oder die Scheiben zerschneiden.

> Sammlung und Verwertung von Korken:

Gesammelt werden ausschließlich Flaschenkorken (andere Korkprodukte wie Pinnwände, Tapeten etc. sind aufgrund möglicher Anhaftungen von Kleber ungeeignet).

Ab sofort können Sie Ihre Flaschenkorken u. a. an folgenden Sammelstellen kostenlos abgeben:

- auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR aus dem Gelände des Bauhofes der Stadt Herzogenrath, Eygelshovener Straße 69 A, während der Öffnungszeiten des Wertstoffhofes (Di. 08:30 - 12:00 Uhr, Do. 15:30 - 19:00 Uhr, Sa. 08:30 - 13:30 Uhr),

- in fast allen Rathäusern im Verbandsgebiet des ZEW während der allgemeinen Öffnungszeiten, so auch im Foyer des Rathauses der Stadt Herzogenrath,

- am Entsorgungs- und Logistik-Center (ELC) Alsdorf-Warden (ehemals Zentralmülldeponie Alsdorf-Warden).

Bitte entfernen Sie vorher Metall und Kunststoffreste von den Korken.

> Schadstoffmobil:

Für Lacke, Farben, Holzschutzmittel, Spraydosen, Neonleuchten u.a. in haushaltsüblichen Mengen, die persönlich an die Mitarbeiter am Schadstoffmobil abzugeben sind. Die Termine hierfür entnehmen Sie bitte Ihrem Abfallkalender. Batterien (ohne Beleg) und Altöl (gegen Kassenbeleg) sind an den Handel zurückzugeben, der zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet ist.

Achtung: Keine Annahme von Dispersionsfarben und Energiesparlampen mehr am Schadstoffmobil.

Defekte Lithium-Ionen-Batterien werden ausschließlich am ELC Alsdorf-Warden angenommen.

Energiesparlampen können Sie u.a. weiterhin kostenlos auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR in Herzogenrath, Eygelshovener Straße 69 A, abgeben. Dispersionsfarben können in haushaltsüblichen Mengen am ELC Alsdorf-Warden kostenlos entsorgt werden.

Ausgetrocknete Dispersionsfarben können auch über den grauen Restabfallbehälter entsorgt werden, restentleerte Farbeimer über den Gelben Sack/die Gelbe Tonne.

> Sperrgutsammlung:

Für Gegenstände, die üblicherweise im Haushalt anfallen und aufgrund ihrer Größe nicht in das graue Restabfallgefäß passen (Möbel, Teppiche etc.). Die Abfuhr ist auf einen Umfang von max. 3 m³ beschränkt.

Bitte melden Sie Ihre Sperrgutabfälle frühzeitig bei der RegioEntsorgung AöR, Tel. 02403 / 555 0 666, oder online unter http://www.regioentsorgung.de an, da lange Wartezeiten (bis zu 6 Wochen) bis zur Abholung einzukalkulieren sind.

Wichtig: Die Sperrgutabfälle sind am vereinbarten Abfuhrtag bis 06.00 Uhr, frühestens am Vortag ab 18.00 Uhr, zur Abholung bereitzustellen!

Gesondert anzumelden sind Holz, Metall, Elektrogroßgeräte mit einer Kantenlänge von mehr als 30 cm, ("Weiße Ware" wie Herd, Kühlschrank, Waschmaschine, "Braune Ware" wie TV, HiFi-Anlagen, Bildschirme/Monitore aller Größen, sonstige Unterhaltungs- oder Küchengeräte).

Nicht mitgenommen werden: Schadstoffe, kleinteilige Abfälle, Abbruchgegenstände, Glas, Spiegel, Bauschutt sowie sperrige Gegenstände, die keine Haushaltsgegenstände sind (z.B. Altreifen) und mit Abfall gefüllte Säcke oder Kartons.

Weitere Abgabemöglichkeit von Sperrgut besteht auf dem Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR.

> Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR in Herzogenrath, Eygelshovener Straße 69 A

Im April 2012 hat in Herzogenrath der Wertstoffhof der RegioEntsorgung AöR auf dem Gelände des städtischen Bauhofes in der Eygelshovener Straße 69a eröffnet.

Ortsnah können Herzogenrather Bürgerinnen und Bürger auf dem neuen Wertstoffhof kostenlos verschiedene verwertbare Abfälle und Sperrgut abgeben. Für insgesamt 16 Wertstofffraktionen stehen Container und Müllgroßbehälter zur Aufnahme bereit.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an private Haushalte, die an zwei verschiedenen Wochentagen und jeden Samstag in haushaltsüblichen Mengen (bis zu 1,5m³) kostenlos Wertstoffe entsorgen können (siehe auch Download: "Sortierhilfe für den Wertstoffhof").

Die auf dem Gelände des Bauhofes getrennt eingesammelten Abfallfraktionen werden einer hochwertigen Verwertung zugeführt.

Nicht angenommen werden auf dem Wertstoffhof deshalb Säcke und Kisten mit gemischten Abfällen und anderen Reststoffen, die in die Restmülltonne gehören.

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes:

Dienstag: 08:30 - 12:00 Uhr

Donnerstag: 15:30 - 19:00 Uhr

Samstag: 08:30 - 13:30 Uhr

Auch gut erhaltene und wiederverwendbare Gegenstände können mitgebracht und den am Wertstoffhof anwesenden Mitarbeitern der Recyclingbörse Herzogenrath übergeben werden. Möbel, Hausrat, Bücher und viele andere Dinge werden gesammelt und finden für wenig Geld im Gebrauchtkaufhaus „Patchwork“ in der Kirchrather Straße 141-143 in Merkstein oder im Möbellager in der Straße "An der Rennbahn 2" in Herzogenrath-Straß einen neuen Besitzer. Damit können Abfälle vermieden werden.

Fragen zur richtigen Abfalltrennung und Anlieferung beantwortet die Abfallberatung der AWA Entsorgung GmbH. Weitere Informationen zum Wertstoffhof bei der RegioEntsiorgung AöR, Tel.: 02403 / 555 0 666.

Die aktuell gültigen Abfallentsorgungs- und Abfallgebührensatzungen der RegioEntsorgung AöR und der Stadt Herzogenrath stehen Ihnen am Ende des Textes als kostenloser Download zur Verfügung.

Download:

Abfallsatzung der Stadt Herzogenrath

Abfallgebührensatzung der Stadt Herzogenrath (ab 2020)

Abfallsatzung der RegioEntsorgung AöR

Ansprechpartner / Stelle

AWA-Abfallberatung
E-Mail: AWA-GmbH
Telefon: 02403 / 8766-353

RegioEntsorgung AöR
Homepage: www.regioentsorgung.de
E-Mail: info@regioentsorgung.de

 


Mariadorfer Straße 4
52249 Eschweiler
Telefon: 02403 / 555 0 666

Herr Thorsten Rolf
Teamleiter Straßenrein. Abfallwirt. Friedhofsverw.
Raum: 1.11
E-Mail: Hr. Rolf
Telefon: 02406/83-6216


Downloads

 
© 2012 Stadtverwaltung Herzogenrath . Rathausplatz 1 . 52134 Herzogenrath